Medien Unternehmen

Moderatoren müssen den Spagat zwischen Redakteuren und Zuschauern/Zuhörern schaffen, da im Fernsehen oder Radio oft unklare Verhältnisse herrschen. Wer ist für was zuständig? So kann es zu Konflikten führen, wenn der Moderator schon die Spannung aus dem Beitrag genommen hat oder Moderatoren müssen aus lieblos formulierten Texten eine spannende Moderation zaubern, die für die Zuschauer interessant sind.

Sprechen ist das Handwerkszeug dazu. Ich habe ein Modell entwickelt, dass die Beziehungen zwischen Redakteur, Moderator, Sendeformat und Zuschauern/Zuhörern aufzeigt. So machen wir Beziehungen bewusst und bearbeiten sie gezielt.

Moderieren vor Mikrofon und Kamera

 

Kommentare sind geschlossen